Projekt -Zeitschleife-

Im Projekt Zeitschleife beschäftigen wir uns mit dem Ende der Konsumkette–dem Müll. Bergeweise türmt sich dieser täglich hinter uns auf und die als wertlos empfundenen Gegenstände werden durch neues Design ersetzt. Das Aussortierte landet auf Deponien oder in Müllverbrennungsanlagen und verschmutzt und vergiftet unsere Umwelt. (dazu: www.storyofstuff.com). Jeder Deutsche produziert laut Statistischem Bundesamt jedes Jahr etwa 450 Kilogramm Müll. Recycling wirkt diesem linearen System zwar bereits entgegen, doch ist es auf gar keinem Fall ausreichend. Hier wird meist vergessen, dass oft unendlich kaputtgeschreddertes Material nach vielfachen Sortier-und Transportprozessen mit viel zugefügter Energie als minderwertiges Produkt angeboten wird. Kreative Wiederverwendung ist etwas anderes. (Millegomme)

Hosak-Robb geht sogar so weit zu sagen: “Es gibt keinen Müll. Das ist alles Material.” Und genau hier möchten wir ansetzen. Die Wiedernutzung von ausgedienten Möbeln und anderen Gebrauchsgegenständen soll zeigen, welches Potenzial noch, beziehungsweise überhaupt in ihnen steckt.

 

‘Zeitschleife’ (time loop) is a project, where we are interested in the end of our consumption chain – the hills of waste. Our sensation says: the stuff is worthless, so we replace everything very quickly with new and trendy designs. But what is happening with all the garbage? We put it on landfills and incinerators and it’s poisoning our environment (watch: www.storyofstuff.com).  Every German Person is producing 450 Kilograms of waste a year. Recycling is no solution – it’s just a little step in the right direction, because don’t forget that endless shredded material, after being frequently sorted and transported with a lot of consumed energy, can only be sold as an inferior product. Creative Reuse is something different. (Millegomme)

Hosak-Robb even says: „there’s no garbage. That’s all material”. And exactly that fact is supposed to be our starting point. The Reuse of scrapped furniture and other Utensils should show you what potential is still -or was unused till now- in every Object.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>